Ingo Laufs  Komposition - Arrangement - Dirigat

  • Pop meets Classic

    Arrangement und Dirigat
  • MOVIMENTOS

    Komposition und Dirigat
  • OSTROCK

    Arrangement und Dirigat

Musik zu komponieren ist für mich immer ein aufregendes Unterfangen: Man steht vor dem Nichts und der Ausgang ist ungewiss. Um so beglückender ist es, wenn man an den Punkt kommt, an welchen man feststellt: Besser kann ich es nicht! Bis dahin ist geht man den Weg leichtfüßig oder mühsam, bergab oder bergauf. Denn man ist schonungslos auf sich selbst zurück geworfen - no help from anywhere. So ist der Erfolg der ganz eigene und das Misslingen ebenfalls... Für den einen ist es Freeclimbing, für mich ist es Komponieren!

Neben meiner eigenen Musik schreibe ich auch Auftragskompositionen. Das letzte größere Projekt war die Komposition von orchestraler Bühnenmusik für die Eröffnungsveranstaltung der MOVIMENTOS-Festspiele der Autostadt Wolfsburg im Theater Wolfsburg und der Oper Braunschweig.

Nehmen Sie gerne mit mir Kontakt auf, wenn Sie über eine Auftragskomposition nachdenken. Ich entwickele die Vorstellungen über das künftige Stück am liebsten in gemeinsamen Gesprächen.

Das Arrangieren nimmt einen großen Teil meiner Arbeit ein. Es macht mir Spaß, mich in die verschiedensten Stilistiken und Besetzungen einzufühlen - es ist ein bisschen wie ein Rollenspiel, wie Karneval.
Überwiegend schreibe ich für Orchester, daneben auch für BigBand, Chor, Streicher, Kammerbesetzung und Symphonisches Blasorchester (s. Referenzen).

Nehmen Sie gerne mit mir Kontakt auf, wenn Sie über ein Arrangement nachdenken!

Dirigieren ist meine große Leidenschaft, sie stand am Beginn meiner musikalischen Vortsellungen. Es ist mir immer ein großes Vergnügen, in Konzerten und Projekten meine eigenen Arbeiten einzustudieren und aufzuführen. Zum Glück habe ich dazu viele Gelegenheiten.
Zu bemerken, wie ein Orchester, ein Ensemble oder ein Chor auf das neue Stück reagiert ist der unmittelbarste und schonungsloseste Gradmesser dafür, wie das Stück angenommen wird.

Im Notenschop sind in Kürze Kompositionen und Arrangements von mir in verschiedener Besetzung und Stilistik verfügbar.

aktuell

Bühnenball 2018

 

Der Bühnenball in Flensburg kommt mit großem Bahnhof daher: Es spielt das Schleswig-Holsteinische Sinfonieorchester und auf der Bühne agiert das Ensemble der Landesbühne. Für mich ist es eine Premiere, denn das Orchester spielt ein Stück von mir. Hier der Link zur Veranstaltung:
 

Bühnenball 2018

Sa 17. 02. 2018. 19:30h

Deutsches Haus

Flensburg

MUSIC DISCOVERY PROJECT 2018

 

Ich schreibe gerade an einem Stück für den italienischen Ausnahmeschlagzeuger Simone Rubino und das hr-sinfonieorchester.

Unter dem Motto "Beziehungskiste" veranstaltet das hr-sinfonieorchester das diesjährige MUSICAL DISCOVERY PROJEKT 2018 in der Jahrhunderthalle. Nun ist es meine Aufgabe, dass das Schlagzeug bei Tangoklängen eine erotische Beziehung zum Orchester aufbauen kann... Mit von der Partie ist auch die hamburger Elektroband Hundrets. Hier der Link    23./24. 02. 2018, Jahrunderthalle

 

CLASSIC MEETS POP 2018

 

Der Erfolg ist ungebrochen: CLASSIC MEETS POP des oldenburgischen Staatsorchesters in der Weser-Ems Halle. Ich bin mit meiner Arbeit fertig und freue mich nun auf das Konzert am 23./24. Februar!

PALACE OF GOLD

 

Nach dem Abschluss der Probeaufnahmen habe ich mit den Instrumentationsarbeiten zum Musical Palace of Gold begonnen, eine episch-dramatische Geschichte um Liebe, Krieg und Erlösung im Disney Style.

Der Beginn ist düster: König Idaros entfesselt aus gekänkter Liebe einen Rachfeldzug und stürzt damit das Land ins Unglück. Seine Tochter hält er im Palast von der Außenwelt und vom Leben fern. Gefangen sehnt sie sich nach Liebe und Freiheit. Sie trifft ihren ertrtäumten Ritter, doch selbst die Flucht hilft beiden nicht weiter, die beklommene Atmosphäre scheint unenntrinnbar. Erst der Klagegesang einer vermeintlichen Nebenfigur vermag die Szenerie zu erlösen: Der Hirtenjunge und ungeschickte Zauberschüler - alle nennen ihn nur Piddley Pit - macht seiner Unzufriedenheit mit sich selbst durch ein herzzerreißendes Klagelied Luft - jetzt bricht der Bann und das Leben kehrt in das Königreich zurück. Ich freue mich auf dieses vielschichtige und mitreißende Projekt!

videos

bilder

OSTROCK

mehr

OSTROCK

 

OSTROCK feierte den 25. Jahrestag des Falls der Berliner Mauer im Congress Centrum Wolfsburg. Gespielt wurde Rock- und Popmusik aus der ehemaligen DDR. Die Songs ließen das Lebensgefühl in der DDR wieder auferstehen und hatten zum Teil erhebliche politische Brisanz.
Das Konzertprojekt mit dem Projektchor des Wolfsburger Chorverbandes und dem Philharmonic Volkswagen Orchestra ging auf die Inititive von Patriz Brünsch zurück. Mein Beitrag bestand im Schreiben der Chor- und Orchesterarrangements, sowie in der Orchesterleitung.
Den Konzertabend moderierte Wolfagng Lippert.